2014

2014: „BLEIB DOCH ZUM FRÜHSTÜCK“

Eine Komödie von Ray Cooney & Gene Stone
Bleib doch zum Frühstück
Regie: Poyraz Türkay

Die Bilder von der Premiere.

Applaus für die Darsteller und den Regisseur

George telefoniert mit seiner Schwester

Panik vor der Geburt

Es geht los

George, Luise und Hellen

Es geht weiter mit einer englischen Komödie. Lasst euch überraschen. Die moderne Komödie geht ans Gemüt und läd zum Schmunzeln ein.

Ensemble-2014

Louise, ein etwas chaotisches und zudem noch schwangeres Mädchen, hat Krach mit ihrem „Typen“ und die Wohngemeinschaft, in der sie lebt, gründlich satt.
Sie klingelt einfach ein Stockwerk tiefer bei ihrem Nachbarn, den nicht mehr ganz jungen Junggesellen George, der gerade mit seiner Schwester Helen telefoniert, und bittet ganz frech um etwas Geld für eine Unterkunft für die nächsten Nächte.
Der biedere Beamte George steht plötzlich nicht nur einem schwangeren Mädchen, sondern einer anderen, jüngeren Generation mit ganz anderen Vorstellungen vom Leben gegenüber.
Eine Situation, die im Stück von Ray Cooney & Gene Stone herrlich überzogen und ausgebaut wird.
Das Moabiter Theaterspektakel präsentiert diese einmalige englische (europäische) Komödie in der Regie von Poyraz Türkay.

Premiere am 01.08.2014, um 20:00 Uhr, auf der Freilichtbühne des Stadtschlosses Moabit. Mehr…

Bleib doch zum Frühstück

Der Beamte George, geschiedener Mann und begeisterter Bridgespieler, wird durch die sehr junge Louise herausgefordert.
George wird von Joachim Dörrfeld gespielt. Er ist seit 2006 beim Moabiter Theaterspektakel und seitdem auch jedes Jahr dabei, wenn es heißt: „Wir inszenieren ein neues Stück.“ Für ihn ist jedes Stück eine Ensembleleistung, die viel Schweiß und Freizeit kostet.

Louise erwartet ein Baby. Sie ist im neunten Monat und von der WG genervt. So versucht sie beim Nachbarn Geld zu schnorren und gegebenenfalls auch unterzukommen. Louise wird von Kathrin Maier gespielt.
Zum Theaterspielen sagt Sie: Dem Zuschauer Freude zu bereiten ist mir ein großes Herzensanliegen.
In jüngeren Jahren bei Auftritten mit dem Pionierkabarett lernte ich die tolle Energie und den Spaß von gemeinsamer Spielfreude in einer Darstellergruppe kennen und lieben.
Nach Ausflügen in die Film und Fernsehwelt vor und hinter der Kamera betrete ich nun oft die „Bretter die die Welt bedeuten“.
Im Frauenkabarett in verschiedenen Rollen zu Themen aus Politik, Liebe und Allerlei.In der englischen Satire “ Ein Geist kommt selten allein“ als Ehefrau Ruth Condomine.
Es gibt immer wieder tolle, neue Rollen die mich locken.

Jimmy ist der Freund von Louise aus der WG in der Wohnung über der von George. Er will seine „Schnecke“ zurückholen. Dazu muss er George von seinen guten Absichten überzeugen. Jimmy wird von Alex van Ric gespielt.
Er ist professioneller Schauspieler und war bereit uns in diesem Jahr auszuhelfen. Wir freuen uns sehr, ihn bei der diesjährigen Produktion im Boot zu haben. Alex van Ric ist ein vielseitiger Theater- und Filmschauspieler. Seine Vita könnt ihr hier nachlesen: www.alexvanric.com/actor

Helen ist die Schwester von George. Sie ruft regelmäßig bei George an, um ihr Leid zu klagen oder auch um Gute Nacht zu sagen. Helen wird von Claudia Iris dargestellt. Sie ist neu zum Moabiter Theaterspektakel dazu gestoßen und freut sich auf die intensive Ensemblearbeit.

Maske

Sarah HuzelSarah Huzel ist unsere gute Fee, wenn es heißt: „Die Maske muss stimmen.“ Auf Sarah können wir uns jedes Jahr wieder verlassen. Es macht Spaß von ihr auf das Stück hin getrimmt zu werden. Dabei kann sie einem auch ganz schöne Wunden verpassen, die echten aufs Haar gleichen.